Du nimmst nicht ab? - Daran kann es liegen...


Nach den ersten Erfolgen stagniert die Zahl auf Deiner Waage? Das ist zum Teil ganz normal. Abnehmen erfordert leider viel Geduld, denn die Kilos hast Du Dir ja auch nicht in nur zwei Wochen angefuttert. Aber tut sich seit Wochen wirklich gar nichts mehr in Sachen Abnehmen, kann das verschiedene Gründe haben. Die wichtigsten habe ich Dir einmal zusammengefasst:


1. Dein Grundumsatz hat sich durch die Abnahme verändert


Wenn wir Gewicht verlieren, hat unser Körper in Folge natürlich auch weniger Masse, die versorgt werden muss. Das heißt: Wir brauchen weniger Energie. Pass deine Energiezufuhr an Deine aktuelle Situation an!

2. Du nimmst (unbewusst) immer noch zu viele Kalorien zu Dir


Du glaubst, Du machst alles richtig und achtest auf Deine Kalorien? Mach den Realitätscheck! Klar, Kalorienzählen ist nervig! Aber ab und zu mal zu kontrollieren, ob Du noch alles richtig machst, kann manchmal einen echten Aha-Moment auslösen. Wir unterschätzen die Kaloriendichte einiger Lebensmittel nur all zu schnell. Schau auch, ob Du vielleicht unbewusst isst: Die Kleinigkeiten, die wir uns vor dem Fernseher oder am Schreibtisch reinziehen, kriegen wir oft gar nicht mit. Doch auch das kann ziemlich zu Buche schlagen. Mach sie Dir bewusst!


3. Du isst zu wenig


Ja, richtig gelesen! Auch hier heißt es einmal zu checken, ob Deine Energiezufuhr wirklich passt. Wir sind getrimmt darauf beim abnehmen, möglichst wenig zu essen und immer nur kalorienarme Lebensmittel auf den Tisch zu bringen. Doch das kann Deinen Stoffwechsel auf Sparflamme herunterschrauben. Befindet sich Dein Körper im Hungermodus, bunkert er alles, was er kriegen kann und fährt den Stoffwechsel herunter.


4. Du hast Muskeln aufgebaut


Wenn Du Sport machst, vor allem Kraftsport, baust Du Muskeln auf. Muskeln sind schwerer als Fett und deshalb kann es sogar sein, dass du auf der Waage sogar zunimmst. Aber keine Panik! Die Waage sollte ohnehin nicht sein einziges Meßgerät zur Kontrolle Deiner Erfolge sein. Nimm ein Maßband und miss Deine Umfänge oder lass Deine Werte durch eine Körperanalysewaage messen.


5. Du stehst kurz vor Deiner Periode


Wir Frauen haben es ohnehin schon etwas schwerer beim Abnehmen als die Männer und wenn Du Dich gerade in der Zyklusphase kurz vor Deiner Periode befindest, lagert Dein Körper Wasser ein und das schlägt auf der Waage zu Buche. Keine Angst! Das verschwindet nach Deiner Periode wieder. Also durchhalten und weitermachen!


6. Dein Körper ist übersäuert


Nützt alles nichts, ist es auch sehr wahrscheinlich, dass Dein Körper übersäuert ist. Medikamente, Stress, viele säurebildende Lebensmittel, Alkohol und Umweltgifte belasten unseren Körper und unser Entgiftungssystem. Gifte und Stoffwechselabbauprodukte, die nicht ausgeschieden werden, werden neutralisiert und im Fettgewebe eingelagert. Wenn wir abnehmen wollen, wollen wir unser Fett verbrennen. Doch manchmal will der Körper nicht mehr an die Fettpölsterchen ran, weil dann ja auch die Gifte freigesetzt werden und das würde unsere Entgiftungsorgane stark belasten. Also geht der Körper nur an so viel Fett ran, wie er auch im Entgiftungssystem bewältigen kann. Die Ausleitungsorgane sind irgendwann überfordert, der Fettabbau wird eingestellt. Wenn Du jetzt Deine Entgiftungsorgane durch eine Detox-Kur unterstützt und entlastest, purzeln auch wieder die Pfunde. Mein Rezept für einen Detox-Smoothie findest Du hier.


7. Du hast Stress


Stress übersäuert unseren Körper ebenfalls und er macht (Heiß-)Hunger. Zudem werden bei Stress sogenannte Stresshormone ausgeschüttet. Allen voran ist das Cortisol. Cortisol sorgt dafür, dass vor allem am Bauch Fett eingelagert wird. Dabei handelt es sich um das mittlerweile weit bekannte Fiszeralfett, dass gesundheitsgefährdend ist. Stress sorgt für Entzündungen im Körper und stoppt den Fettabbau. Trainiere Deine Achtsamkeit und nimm Dir Zeit für Dich!


8. Unverträglichkeiten und hormonelle Störungen


Hast Du wirklich alles probiert und es tut sich immer noch nichts, kann es sein, dass Du unter Unverträglichkeiten, Allergien oder hormonellen Störungen leidest. Das solltest Du unbedingt von einem Arzt untersuchen lassen. Lass Deine Schilddrüse checken, mach einen Lebensmittelunverträglichkeitstest und lass ggf. Deinen Hormonhaushalt untersuchen. Für Frauen sind vor allem nach dem Absetzen der Pille die Hormone Östrogen, Progesteron und Testosteron zu kontrollieren und ggf. ins Gleichgewicht zu bringen. Such dafür bitten einen Arzt oder Heilpraktiker auf.


Tu' Dir bitte selbst den Gefallen und mach Dich nicht verrückt! Auch das verursacht Stress und schlägt nur auf die Motivation. Wiege Dich nicht jeden Tag und versuche Deinen Körper als Deinen Freund zu sehen. Lenke Dich ab und tu' Dir etwas Gutes! Mach Dinge, die Du gern machst. Versuche andere Belohnungen als Essen für Dich zu finden und das Wichtigste: Bleib dran!

22 Ansichten
  • icons8-telegramm-app-480
  • Youtube
  • Facebook Social Icon
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon