Energiearbeit ist schon längst kein Hokuspokus mehr

Energiearbeit ist schon lange kein Esoterik-Quatsch mehr! - Ein Diskurs in die moderne Wissenschaft


Das Wort Esoterik wird übrigens vom altgriechischem Wort "innerlich" abgeleitet. Es wurde in seiner ursprünglichen Bedeutung als Begriff für Wissenschaft oder Lehre des “Geheimen” verwendet und heißt somit nichts weiter als "geheimes / höheres Wissen".


Heute zeigen uns die Forschungen der Quantenphysik sehr eindrücklich, dass dieses Wissen keineswegs mehr geheim ist bzw. bleiben muss. Energie- und Bewusstseinsarbeit ist bereits gut erforscht und in seiner Wirksamkeit bewiesen. Falls Du Dich das erste Mal mit diesem Thema beschäftigst: Die Quantenphysik ist eine moderne Kategorie der Physik und zählt zu einer der am intensivsten erforschten Teilbereich der modernen Wissenschaft.


"Wenn Du das Universum verstehen willst, dann denke in Kategorien wie Energie, Frequenz und Vibration!" Nikola Tesla


Auch Du kannst die Möglichkeiten der Energiearbeit für Dich nutzen, um damit selbst mehr Gesundheit, Freiheit, erfülltere Beziehungen, dein Idealgewicht, mehr Erfolg, inneren Frieden und Wohlbefinden in Dein Leben zu ziehen.


Energie begleitet uns jeden Tag und überall! Sie ist jedoch mehr als nur Elektrizität, Wärme oder Licht. Im Physikunterricht in der Schule lernen wir, dass etwas abstraktes wie Energie existiert und dass man damit zum Beispiel etwas erwärmen oder transportieren kann. Aber nicht nur thermische, elektrische, mechanische oder chemische Prozesse sind wirkende Energien.


Alles ist Energie. Wir sind Energie!


Dazu ein kleiner wissenschaftlicher Ausflug: In der frühen Wissenschaft war man der Annahme, die kleinsten Baustoffe der Materie seien die Atome. Danach folgte jedoch die Entdeckung, dass auch Atome aus noch kleineren Teilchen bestehen – den Elektronen, Protonen und Neutronen. Doch auch diese Elementarteilchen erwiesen sich nicht als elementar, wie man in den 1960er Jahren herausfand. Die noch kleineren Bauteile sind die Quarks. Und das ist kein Quark! 😉


Die hier bisher jüngste Wissenschaftstheorie ist die Stringtheorie. In diesem Ansatz gelten die Quarks als Grundbausteine unseres gesamten Universums, wo wir natürlich dazu gehören. Die Quarks sind nicht wie zunächst vermutet punktförmig, sondern fadenartig und sie schwingen. Man kann sie sich wie schwingende Fäden vorstellen, weshalb sie eben auch „Strings“ genannt werden.


Strings sind also Energien in Bewegung und nach dem heutigen wissenschaftlichen Forschungsstand die kleinste Einheit von allem, was existiert. Der Glaube, dass Materie fest sei, ist somit wissenschaftlich falsch. Und somit sind feste Körper eben auch eine Illusion. Alles besteht aus schwingender Energie. Für unseren Verstand, der am liebsten nur das glaubt, was er sehen kann, ist das meist ziemlich schwer zu begreifen. Deshalb möchte ich Dir hiermit einen leichteren Einstieg in diese Thematik ermöglichen, denn auch wenn wir intuitiv sehr gut spüren können, dass „da noch mehr ist“, möchte unser Verstand immer gern mehr darüber wissen und Beweise haben. Et voilá!


Als ich ein Interview mit Vadim Tschenze sah, fiel es mir selbst noch einmal wie Schuppen von den Augen, als er sagte: „Schamanische Rituale funktionieren. Und die Quantenphysik erklärt uns heute sehr gut warum das so ist.“


Aber wie entsteht denn nun aus unsichtbar schwingenden Elementarteilchen fest wirkende Materie, die wir anfassen können?


Peter Higgs veröffentlichte 1964 seine Theorie, die die Entstehung der Masse erklärt. Verantwortlich dafür ist das sog. Higgs-Boson, das auch „Gottesteilchen“ genannt wird. Dieses Teilchen, dass nach der damaligen Theorie aus den 60ern sogar 2012 erstmals wirklich entdeckt wurde, verleiht den Elementarteilchen in Wechselwirkung mit dem sogenannten Higgs-Feld ihre Masse. Das Higgs-Feld ist ein unsichtbares Energiefeld, das im gesamten Universum allgegenwärtig ist. Es bremst die Elementarteilchen aus. So können sie sich mit anderen Elementarteilchen verbinden. Auf diese Weise entsteht die „feste Materie“, die streng genommen eben keine feste Materie ist, sondern nur eine verdichtete Anordnung schwingender Energie. Das Higgs-Feld ist somit ein „magisches“ Feld aus der Wissenschaft, durch das hypothetisch alles (sichtbare Masse) aus nichts (unsichtbare Schwingung) entstehen kann. Du kannst Dir in diesem Zusammenhang auch merken, dass je fester die Materie ist, desto langsamer und unbeweglicher ist seine Schwingung aufgrund dieser Verdichtung. Deshalb braucht Dein Körper zum Beispiel auch am meisten Zeit sich zu verändern, wohingegen Deine Gedanken unglaublich schnell veränderbar sind. Geist ist schneller als Materie, also gibt Dir selbst Zeit und hab Geduld, wenn sich Veränderungen im Außen nicht gleich zeigen und sichtbar sind.


Und noch eine faszinierende und wunderschöne Information für Dich, die Dir dabei hilft Dich nie mehr allein oder hilflos zu fühlen, wenn Du sie wirklich verstanden und verinnerlicht hast:


Wir sind mit allen Energien des Universums verbunden.


Das „Nullpunktfeld“ ist eine theoretische Entdeckung aus der Quantenphysik und ein anderer Begriff für ein universales Feld. Auch dieses Feld wird für den Ursprung von Materie verantwortlich gemacht. Demnach enthalten bereits kleinste, leere Räume eine unvorstellbar große Menge an Energie. Leere ist aber nicht gleichzusetzen mit Nichts sondern mit reiner Energie. Ein leerer Raum ist also auch nie ein leerer Raum. Und auch wir Menschen bestehen aus Atomen, die zu über 99 % aus Leere bestehen. Wir bestehen also zu über 99 % aus masseloser, reiner Energie. Wir sind Energie. Und alle Energien sind Teil eines zusammenhängenden Systems (das universelle Feld), wie das des Universums. Alles ist miteinander verbunden.


Wir Menschen spüren seit Anbeginn der Zeit intuitiv, dass unsichtbare Kräfte existieren, die unsere Wirklichkeit beeinflussen. Die klassische Wissenschaft hat diese Kräfte jedoch der Materie, alles was wir sehen und anfassen können, untergeordnet. Somit ist die Bedeutung des Geistes in Vergessenheit geraten. Wir sind in einer Gesellschaft groß geworden, wo man nur noch glaubt, was man "selbst gesehen hat". Aber durch die moderne Quantenphysik findet wieder mehr und mehr ein Umschwung statt, denn es ist klar und nach und nach immer mehr "beweisbar", dass jedes Bewusstsein einen hohen Einfluss auf die Gestaltung unserer Realität hat.


Du bist der Gestalter Deines Lebens!


Wenn Du noch tiefer in dieses Thema einsteigen möchtest, empfehle ich Dir diese Dokumentation.

  • icons8-telegramm-app-480
  • Youtube
  • Facebook Social Icon
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon