Wie Du Deinen Stoffwechsel ganz sicher ruinierst...

Ein ganz häufiges Problem, das mir in meinen Coachings begegnet ist, dass meine abnehmwilligen Klientinnen zu wenig essen. Ja, Du hast richtig gelesen! Eine zu geringe Kalorienaufnahme ist eine der häufigsten Diätfallen, die ich kenne. Das liegt meiner Meinung nach daran, dass zu viele pauschale und halbherzige Abnehmtipps umher kursieren. 


Viele Kalorienrechner im Internet sind ungenau und unzuverlässig oder es werden einfach Sätze wie: "Du musst 1500 kcal am Tag essen, dann nimmst Du ab!", "Iss einfach nur die Hälfte." oder "Lass einfach eine Mahlzeit weg!" rausgehauen. 


STOPP!


Bitte, bitte höre nicht auf solche pauschalen Ernährungsregeln! Damit ruinierst Du Dir auf Dauer Deinen Stoffwechsel. Warum?


1. Jeder Körper, jede Statur und jeder Stoffwechsel ist individuell! Daher passen Pauschalen wie "Iss einfach nur noch 1500 kcal" nicht auf jeden. Denn je nach dem wie schwer und fit Du bist, so hoch ist Dein Grundumsatz und je nach dem wie viel oder wenig Du Dich im Alltag bewegst, desto höher ist Dein Leistungsumsatz. Außerdem spielt auch Dein Stoffwechseltyp eine wichtige Rolle!


Was bedeutet das jetzt?


Dein Grundumsatz ist der Energiebedarf (in kcal), den Dein Körper braucht, nur um zu existieren, also Dich und Deine Körperfunktionen am Leben zu erhalten, ohne dass Du Dich in irgendeiner Form bewegst. Die Formel dazu ist

(Dein Gewicht) kg x 24 =Grundumsatz (in kcal) 


Wiegst Du zum Beispiel 90 kg, dann ist Dein Grundumsatz 2160 kcal. Diesen Bedarf solltest Du auf keinen Fall unterschreiten!


Dein Leistungsumsatz ist der Energiebedarf, der auf Deinen Grundumsatz noch obendrauf kommt und der abhängig davon ist ob Du körperlich arbeitest und/oder Dich sonst im Alltag noch viel bewegst.


Eine Kalorienaufnahme von nur 1500 kcal wäre also für Dich ganz bestimmt viel zu wenig! (Rechne es Dir gern anhand der obigen Formel selbst für Dich aus)


2. Dein Stoffwechsel reagiert auf eine zu geringe Kalorienzufuhr mit einem Notprogramm. Zu wenig "Brennstoff" bedeutet für Deinen Körper schlechte Zeiten. Was passiert also? Dein Stoffwechsel fährt herunter und läuft auf Sparflamme. Fett wird kaum noch verbrannt, sondern sogar gespeichert. Frei nach dem Motto: "Wer weiß wie lange die schlechten Zeiten andauern? Haben ist besser als brauchen!"


Das Resultat: Du isst immer weniger und weniger und nimmst einfach nicht ab. Jetzt hat der Jojo-Effekt ebenfalls wieder leichtes Spiel! Und kaum isst Du wieder etwas mehr, nimmst Du gleich wieder zu, weil Dein Stoffwechsel immer noch im Notprogramm läuft.


Die Folge ist insgesamt: Du hast viel weniger Energie. Du fühlst Dich müde, schlapp und hast wenig Lust Dich zu bewegen! Dein ganzer Stoffwechsel ist träge und an eine Abnahme ist nicht zu denken. Es wird nicht klappen!

14 Ansichten
  • icons8-telegramm-app-480
  • Youtube
  • Facebook Social Icon
  • Instagram
  • LinkedIn Social Icon